Von 10 Gestarteten Juniorenmannschaften hatten sich 6 Teams für die Hauptrunde der DAH HM qualifiziert. Hierfür war es lediglich notwendig, Gruppenerster zu werden oder das Überkreuzspiel der zweit- & drittplatzierten Mannschaften zu gewinnen. In der Hauptrunde jedoch war es zwingend notwendig mindestens den 2.Platz in der Gruppe zu erreichen und dann zusätzlich noch das Überkreuzspiel zu gewinnen. Es konnten sich bei einem Hauptrundenturnier also nur zwei Mannschaften für das große Finale qualifizieren.

B1-Junioren
Der Jahrgang 2001/2002 konnte in dieser Saison schon mit mehreren guten Ergebnissen aufwarten und ging als Geheimfavorit in die Hauptrunde der DAH HM. Was dort in Schwabhausen jedoch folgte, war an Dramatik kaum noch zu überbieten. Man spielte in einer Dreiergruppe und musste sowohl gegen den TSV Eintracht Karlsfeld, als auch gegen die SG TSV Günding – TSV Bergkirchen 2x antreten. Die Hinrunde verlief mit zwei Niederlagen (1:2 gegen Karlsfeld und 0:5 gegen Günding) äußerst übel und man war eigentlich schon so gut wie ausgeschieden. In der Rückrunde jedoch ging ein Aufbäumen durch die Mannschaft und man konnte sowohl Karlsfeld (2:1), als auch Günding (1:0) bezwingen. Nachdem nun Karlsfeld und Günding jeweils 2x Unentschieden gegeneinander gespielt hatten, rückte man sogar noch auf Platz 1 der Gruppenrunde vor und ließ beide Kontrahenten hinter sich, die es nur auf je 5 Punkte brachten. Im Überkreuzspiel wartete dann die JFG Dachau Land 06 auf die Fasane. Die Chance auf die Finalteilnahme ließen sich jedoch die Jungs nicht mehr nehmen und besiegten die Auswahlmannschaft mit 3:1 Toren. Damit steht nach 4 Jahren wieder einmal ein Fasanenteam im Finale der DAH HM. Einfach nur traumhaft.

D1-Junioren
Der Gewinner der DAH HM von 2013 hatte es in seiner Vierergruppe mit dem ASV Dachau, der JFG TaF Glonntal und der SG SV Günding – TSV Bergkirchen zu tun. Man startete miserabel und unterlag gleich im ersten Spiel dem ASV Dachau mit 0:1 Toren. Das Überkreuzspiel rückte damit schon in weite Ferne. In der zweiten Begegnung gegen Günding/Bergkirchen jedoch ein sensationelles Comeback der Fasane, denn man gewann klar mit 3:1 Toren. Im letzten Gruppenspiel jedoch wartete noch die Auswahlmannschaft der JFG TaF Glonntal auf den FC Fasanerie Nord. Die Glonntaler allerdings waren nur noch ein Schatten ihrer ehemaligen Stärke und kamen nur zu einem 2:2 Unentschieden. Dies reichte aus, um Glonntal aus der Meisterschaft zu kegeln und den 2.Platz in der Gruppe zu belegen. Leider traf man dann im Überkreuzspiel auf den SC Fürstenfeldbruck, der in der Bezirksoberliga spielt und somit 3 Klassen über den Fasanen angesiedelt ist. Hier verlor man dann auch standesgemäß mit 1:6 Toren, kann aber auf die gesamte Leistung bei der DAH HM durchaus zufrieden sein.

E1-Junioren
Seit 4 Jahren steht der Jahrgang 2007 durchgehend in der Hauptrunde der DAH HM und ebenso lange ist man bemüht, zumindest einmal das Überkreuzspiel zu erreichen, um eine Chance auf das Finale zu haben. 4 Jahre lang scheiterte man immer wieder knapp an diesem Vorhaben und auch im 5.Jahr sollte den Fasanen das Glück nicht hold sein, denn erneut belegte man nur den 3.Platz in der Gruppenphase und musste sich anschließend noch im Platzierungsspiel gegen den SC Lerchenauer See mit 0:3 Toren geschlagen geben.

Dabei fing alles optimal an. Der SV Haimhausen wurde mit 1:0 Toren besiegt und auch die starken Spieler vom SC Fürstenfeldbruck konnten mit 3:1 Toren klar bezwungen werden. Dann jedoch folgte das letzte Gruppenspiel gegen den SV Aubing, wo bereits ein Unentschieden zum Gruppensieg gereicht hätte. Hier erfolgte leider ein spielerischer Einbruch bei den Fasanen und man verlor sang- & klanglos mit 0:4 Toren. Dadurch rutschte man durch das schlechtere Torverhältnis auf den 3.Platz der Tabelle und musste sich mit dem Platzierungsspiel um Platz 5 & 6 zufrieden geben, obwohl man ebenso viele Punkte erspielt hatte, wie der SV Aubing und der SC Fürstenfeldbruck. Das tut schon sehr weh, knapper kann man gar nicht ausscheiden.

F1-Junioren
Der Jahrgang 2009 spielte eine gute Hauptrunde bei der DAH HM und konnte mit zwei Siegen (3:1 gegen SV Lochhausen & 3:0 gegen 1.SC Gröbenzell), sowie einer Niederlage (2:5 gegen ASV Dachau) als Gruppenzweiter das Überkreuzspiel erreichen. Dort jedoch hatte man es – wie im Finale der 1.Runde – mit dem TSV Dachau 65 zu tun und wurde von diesem auch am heutigen Tage klar besiegt. Unterlag man vor einer Woche aber noch mit 0:8 Toren, so konnte man heute zumindest besser mithalten und die 0:4 Niederlage um einiges moderater gestalten. Warten wir mal die nächsten Jahre ab, ob der Aufwärtstrend der kleinen Fasane weiter anhält.

F2-Junioren
Ein bitteres Ausscheiden aus der DAH HM hatte der Jahrgang 2010 zu verkraften, der sich durch zwei Siege (6:0 gegen TSV Dachau 65 & 3:1 gegen SpVgg Röhrmoos), sowie einer Niederlage (0:8 gegen SV Germering) für das Überkreuzspiel qualifizierte. Man spielte vermutlich die 8 besten Minuten bei dieser Hallenmeisterschaft und lag mit 2:0 Toren gegen den SV Lohhof klar in Front, als man dann in den beiden Schlussminuten diesen Vorsprung doch noch aus der Hand gab und 15 Sekunden vor dem Schlusspfiff den 2:2 Ausgleich hinnehmen musste. Was folgte war ein 9-Meter-Schießen, bei dem die kleinen Fasane leider die unglücklicheren Schützen waren und so doch noch dem SV Lohhof die Qualifikation für das Finale ermöglichten. Schade, so wurde die fast schon sicher geglaubte Finalteilnahme doch noch verspielt. Aber Kopf hoch, in dieser Mannschaft steckt so viel Potential, dass auch in den nächsten Jahren mit tollen Auftritten der Jungfasane bei der DAH HM zu rechnen ist.

G1-Junioren
Die jüngsten Fasane des FC Fasanerie-Nord mussten sich in einer Dreiergruppe je 2x gegen den SV Italia und gegen den SV Odelzhausen messen. Leider konnte keines dieser Spiele gewonnen werden, so dass es am Ende nur zum Spiel um Platz 5 & 6 reichte. Hier konnte dann aber der FC Schwabing 56 mit 2:0 Toren besiegt werden. Ein schöner Abschluss für die erste Teilnahme bei der DAH HM. In den nächsten Jahren werden mit Sicherheit noch bessere Ergebnisse erzielt werden.

 

Obwohl sich in dieser Saison weit weniger Mannschaften für die Hauptrunde qualifiziert hatten, wie im letzten Jahr, so bleibt doch zu sagen, dass die Erfolge höher einzustufen sind, wie im Vorjahr. Eine Mannschaft steht im Finale und 3 Mannschaften haben es zumindest bis in die Überkreuzspiele geschafft. Ob jedoch die Dachauer Hallenmeisterschaften in dieser Form überhaupt noch eine Zukunft haben, bleibt abzuwarten. Es ist zu beobachten, dass der Trend immer mehr zu Turnieren nach Futsal-Regeln geht, um die Technik bei den Spielen zu fördern. So gesehen ist die Dachauer Hallenmeisterschaft eher ein Auslaufmodel, obwohl sie dieses Jahr bereits zum 13. Male ausgespielt wird.

Der FC Fasanerie-Nord wünscht den B1-Junioren viel Erfolg im Finale und würde sich sehr freuen, wenn ein Dachauer Hallenmeister wieder einmal aus der Fasanerie kommen würde. Vielleicht klappt es ja bei den Juniorinnenmannschaften, die alle an diesem Samstag, 03.02.2018 in Röhrmoos um den Titel kämpfen. Es beginnen die E-Juniorinnen um 09.00 Uhr, gefolgt von den D-Juniorinnen um 13.00 Uhr und endet mit dem Turnier der C-Juiorinnen um 17.00 Uhr

Hier die interne Wertung aller (männlichen) Fasanenmannschaften:

dhm

  • B1_-_2017-2018_-_5_-_DAH_HM_-_1.Runde
  • D1_-_2017-2018_-_3_-_DAH_HM_-_1.Runde
  • E1_-_2017-2018_-_4_-_DAH_HM_-_1.Runde
  • F1_-_2017-2018_-_3_-_Fasanerie
  • F2-Junioren
  • F5_-_2017-2018_-_4_-_DAH_HM_-_1.Runde