Am Mittwoch, den 14.03.2018 waren die Trainer aller E1-Junioren Mannschaften, sowie der E-Juniorinnen Teams zur Auftaktveranstaltung des Merkur-Cups in die Alte Rotation in der Paul-Heyse-Straße 2-4 eingeladen. Die Trainer Markus Scherbaum (E1-Junioren) und Klaus Steber (E-Juniorinnen) kamen dieser Einladung nach und genossen diese, mehr als Werbeveranstaltung angelegten Show in vollen Zügen. Es wurde der Pokal präsentiert und ein Vortrag über die Historie der Veranstaltung abgehalten. Weiter gab es eine Podiumsdiskussion mit Organisator Uwe Vaders im Gespräch mit dem Turnierpaten Joachim Herrmann, Schirmherr Manfred Schwabl und Botschafter Guido Buchwald. 

Der Merkur-Cup, der seit 1995 ausgetragen wird und Ende April startet, ist das größte E-Junioren Turniere der Welt und wird im Verbreitungsgebiet des Münchner Merkurs ausgetragen. Jahr für Jahr nehmen über 400 Mannschaften an diesem Ereignis teil und kämpfen sich in drei Vorrunden über das Kreisfinale und das Bezirksfinale ins große Finale. Die Erfolge des FC Fasanerie-Nord sind hierbei eher bescheiden, doch konnten sich fünf Mannschaften immerhin bis ins Kreisfinale durchkämpfen und hier zum Teil auch ganz ordentliche Ergebnisse erzielen. Den Einzug ins Bezirksfinale hat hingegen noch nie ein Fasanenteam geschafft. Auch in diesem Jahr wird für die E1-Junioren das angestrebte Ziel das Erreichen des Kreisfinales sein und die Trainer des Jahrgangs 2007 sind guten Mutes, dass dieses Ziel mit etwas Glück auch errecht werden kann. Hier die erfolgreichsten männlichen Fasanenteams, die bisher das Kreisfinale erreicht haben:

1997: Jahrgang 1986 4.Platz im Kreisfinale
1998: Jahrgang 1987 5.Platz im Kreisfinale
2010: Jahrgang 1999 3.Platz im Kreisfinale
2012: Jahrgang 2001 4.Platz im Kreisfinale
2014: Jahrgang 2003 8.Platz im Kreisfinale

Für die E-Juniorinnen wird der Merkur-Cup zwar noch nicht ganz so lange ausgetragen, doch geht die Tradition bei den Mädels nun auch schon ins 6.Jahr. Die Fasanenmädels haben sich hierbei bereits 2x bis ins Finale vorkämpfen können und sind somit um einiges erfolgreicher, wie die männlichen Junioren:

2014: Jahrgang 2003 3.Platz im Finale
2017: Jahrgang 2006 4.Platz im Finale

Die Vereinsführung wünscht beiden Mannschaften viel Erfolg bei den bevorstehenden Aufgaben und hofft, dass die Mannschaften ihre gesteckten Ziele auch erreichen werden.

  • Bild_01_-_Alte_Rotation
  • Bild_03_-_Alte_Rotation
  • Bild_04_-_Alte_Rotation
  • Bild_05_-_Alte_Rotation
  • Bild_07_-_Alte_Rotation
  • Bild_08_-_Alte_Rotation
  • Bild_09_-_Alte_Rotation
  • E1_-_1997_-_Merkur-Cup_-_Kreisfinale_-_4.Platz
  • E1_-_2010_-_Merkur-Cup_-_Kreisfinale_-_3.Platz
  • E1_-_2012_-_Merkur-Cup_-_Kreisfinale_-_4.Platz
  • E1_-_2014_-_Merkur-Cup_-_Kreisfinale_-_8.Platz
  • E1_-_2018_-_Die_diesjährigen_Teilnehmer
  • EM_-_2014_-_Merkur-Cup_-_Finale_-_3.Platz
  • EM_-_2017_-_Merkur-Cup_-_Finale_-_4.Platz
  • EM_-_2018_-_Die_diesjährigen_Teilnehmer
  • Merkur-Cup_-_Tabelle_Mädchen
  • MerkurCup