Am Freitag, den 30.11.2018 startete um 19.00 Uhr wieder das bereits zur Tradition gewordene Schafkopfturnier des FC Fasanerie-Nord. Mit 60 Teilnehmern lag man zwar etwas hinter den Erwartungen zurück, doch Organisator Adam Walter war trotzdem ganz zufrieden mit der Anzahl der Teilnehmer.  Die Organisatoren hatten wie jedes Jahr ordentlich Reklame gemacht und so wurde die Einladung sowohl im Lokal-Anzeiger, als auch in der Münchner Nord-Rundschau veröffentlicht. Auch in der vereinseigenen Zeitung „Der Fasan“ wurde geworben und alle dem Verein bekannten Schafkopfspieler zur Sicherheit noch einmal per Email benachrichtigt. Nicht zu vergessen, die Internetplattform www.schafkopfrennen.de die auch den einen oder anderen etwas weiter entfernten Schafkopfer dazu animieren konnte, in die schöne Pizzeria Antica Tropea zu kommen. Weiter wurden in der näheren Umgebung noch 25 Plakate aufgehängt, um so auch die letzten Schafkopfverrückten Spieler aus ihren Wohnungen und Häuser zu locken.

Max Bauer, dem 1.Kassier des FC Fasanerie-Nord war es erneut gelungen, eine viertägige Berlinreise als Hauptpreis zu besorgen. Sehr selbstlos war auch seine Geste kurz vor Beginn des Turniers, als er seinen Startplatz einem „Neuling“ beim FCF-Schafkopfturnier überlies, der knapp 60km Anreise hinter sich hatte und wegen des starken Verkehrs erst kurz vor Beginn in München eintraf. Adam Walter hatte zum Hauptpreis noch viele weitere tolle Preise organisiert, so gab es neben mehreren Geldpreisen auch exklusive Sachpreise in Form von schönen Geschenkkörben zu gewinnen, die von EDEKA-Fratzl in liebevoller Handarbeit zusammengestellt waren. Weiter wurden mehrere Fleisch- & Wurstpreise besorgt und auch Vereinslokalwirt Salvatore ließ es sich nicht nehmen, mehrere Essensgutscheine für sein Antica Tropea zu spendieren. Alles in allem galt es also, bei 60 Teilnehmern 20 Preise an den Mann, bzw. Frau zu bringen.

Nach der Erläuterung der Regeln durch Schiedsrichter Josef Eckl, der das Turnier im letzten Jahr gewinnen konnte, startete man pünktlich um 19.00 Uhr. Beendet wurde das Turnier nach zwei Durchgängen gegen 22.30 Uhr. Nach der Abgabe der letzten Wertungszettel wurde sich an die Auswertung gemacht und die Organisatoren Adam Walter & Gerd Naumann waren gefordert, bei der Überprüfung der Zahlen keinen Fehler zu machen. Doch alles lief in gewohnten Bahnen. Kleinere Unleserlichkeiten konnten entziffert werden und so oblag es Adam Walter, zu später Stunde den Sieger des diesjährigen Schafkopfturnieres preiszugeben. 

Turniersieger wurde Pablo Lübeck, der mit 53 Punkten die folgenden Preisträger weit hinter sich ließ. Die Freude bei ihm war so groß, dass er sofort nach der Übergabe des Gutscheins ein Foto davon per Email an seine Frau schickte, die ihn gleich darauf zurückrief und ihm persönlich dazu gratulierte. Beide freuen sich schon jetzt auf die bevorstehende Berlinreise. Ein Husarenstück gelang Vereinsmitglied Josef Glöbl, der im allerletzten Spiel einen „Du“ ausgeteilt bekam und mit den gewonnenen zusätzlichen 18 Punkten mit 39 Punkten noch den 2.Platz eroberte. Es war bereits das 3.Mal nach 2001 & 2012, dass er sich die Vizemeisterschaft sichern konnte. Mit einem Punkt Rückstand belegte Peter Huber den 3.Platz und durfte so noch mit auf das obligatorische Siegerfoto der drei besten Schafkopfer in diesem Jahr. 

Mit einer Packung Kaffee & Pralinen als Trostpreis wurde Bettina Kleiner geehrt, die auf dem vorletzten Platz landete. Der Punktestand, der bei dieser Platzierung gewohnheitsgemäß tief im Minus liegt, wird hier aber dezent verschwiegen. Der FC Fasanerie-Nord ist froh, wenn auch immer ein paar Frauen an dieser traditionellen Veranstaltung teilnehmen. Beim diesjährigen Turnier waren sogar 6 Schafkopferinnen anwesend, was einer Quote von 10% entspricht. 

Weitere Preisgewinner aus dem Kreise des FC Fasanerie-Nord waren auf dem 5.Platz Alexander Wolfseder mit 25 Punkten und Willi Rozumnyj, der mit 16 Punkten auf dem 14.Platz landete. Danach folgten noch Andreas Enders mit 13 Punkten auf dem 16.Platz und Alexander Kappicht mit 11.Punkten auf dem 18.Platz. 

Allen Gewinnern recht herzliche Glückwünsche zu ihrem Erfolg. Das nächste Schafkopfturnier findet am Freitag, den 29.11.2019 wieder in der Pizzeria Antica Tropea statt und die Organisatoren würden sich freuen, wenn erneut viele Schafkopffreunde den Weg zum FC Fasanerie-Nord finden würden. 

Bilder davon gibt es in unserer FCF Bildergalerie.

Schafkopf