Pünktlich trafen die Betreuer mit ihren neun zur Verfügung stehenden Fasane an der Sporthalle in Moosburg ein und bereiteten sich konzentriert auf ihr erstes Spiel gegen den FC Croatia vor, der in etwa als gleichstark einzustufen war. Nachdem endlich auch der Code für die Freigabe des Spielerkaders vom Jugendleiter angefortert werden konnte, startete man mit 15 Minuten Verzögerung in die erste Partie.

Nach einer Phase des Abtastens lag man leider schnell mit 0:2 Toren in Rückstand, konnte aber bis zur Pause noch auf 1:2 verkürzen. In den ersten 15 Minuten der 2.Spielhälfte folgte die stärkste Phase des FC Fasanerie-Nord und die Jungs schossen sich mit 3 Toren auf 4:2 in Führung und das, obwohl man einen Spieler recht unglücklich durch Gelb-Rot verlor und 2 Minuten in Unterzahl spielen musste. In den Schlußminuten dann ein Einbruch und man musste bis zur 37.Minute den Ausgleichstreffer hinnehmen. In den letzten 3 Minuten Chancen über Chancen auf beiden Seiten und man durfte wirklich keine Herzschwäche haben, um das Spiel bis zum Schlusspfiff zu überleben. Am Ende war es ein gerechtes 4:4 Unentschieden, mit dem man leistungsmäßig aber sehr zufrieden sein konnte.

Anschließend folgte eine fast fünfstündige Pause, in der es sich die Mannschaft gönnte, ein tolles Mittagessen im Café Wochenblatt zu sich zu nehmen. Sehr gefragt waren hier Burger, Steak & Pizza, aber auch Spaghetti & Salate. Da sich bei den nachfolgenden Spielen immer größere Verzögerungen ergaben, konnte die zweite Partie erst um 15.00 Uhr angepfiffen werden.

Nur zwei Stunden Wartezeit hatte der Gastgeber TSV Moosburg zu überbrücken, gegen den die Fasane in ihrer zweiten Partie anzutreten hatten. Wieder erwischte man einen grottenschlechten Start und lag nach nur 5 Minuten erneut mit 0:2 im Rückstand. Danach spielten die Fasane aber stark auf und zogen bis auf 5:2 davon. In der Folgezeit gestaltete sich der Spielverlauf sehr ausgeglichen und bis zur 32.Minute konnte der FC Fasanerie-Nord ein 7:7 Unentschieden halten. Danach zollte jedoch die Hallenluft und die nachlassende Kondition ihren Tribut und die ansonsten ausgeglichene Partie ging leider noch mit 7:10 Toren verloren.

Trotzdem kann man den Jungs keine Vorwürfe machen. Es wurde hart gekämpft, gut kombiniert und es konnten eine Menge toller Tore erzielt werden. Die Verteidigung lieferte sich wahre Abwehrschlachten und Joni im Tor entwickelt sich immer mehr zum Albtraum aller gegnerischen Stürmer. Alles in allem hat sich der Ausflug nach Moosburg also doch gelohnt, auch wenn man in der Endabrechnung nur einen Punkt mit in die Fasanerie mitnehmen konnte. Der nächste Futsal-Spieltag findet am 12.01.2020 in Neuried statt, wo man um 19.00 Uhr gegen den großen Favoriten DJK Ingolstadt anzutreten hat.

 

  • Bild_01_-_Mannschaftsfoto_-_C2-Junioren
  • Bild_02_-_Futsal_-_2.Spieltag
  • Bild_03_-_Futsal_-_2.Spieltag
  • Bild_04_-_Futsal_-_2.Spieltag
  • Bild_08_-_Futsal_-_2.Spieltag
  • Bild_10_-_Futsal_-_2.Spieltag
  • Bild_11_-_Futsal_-_2.Spieltag
  • Bild_12_-_Futsal_-_2.Spieltag
  • Bild_15_-_Futsal_-_2.Spieltag
  • Bild_20_-_Futsal_-_2.Spieltag
  • Bild_21_-_Futsal_-_2.Spieltag
  • Bild_22_-_Futsal_-_2.Spieltag
  • Bild_25_-_Futsal_-_2.Spieltag
  • Bild_26_-_Futsal_-_2.Spieltag
  • Bild_27_-_Futsal_-_2.Spieltag