DillingerAm 14.07.1971 trafen sich mehrere fußballinteressierte Spieler in der Bahnhofsgaststätte Dillinger, in dem sich heute das Restaurant „Indian Village" befindet und man gründete die Stammtischmannschaft 1. FC Dillinger mit Adam Walter als Vorsitzenden und Paul Steber als seinen Vertreter. Beide leiteten die Stammtischmannschaft wie einen ordentlichen Verein. Das erste Freundschaftsspiel wurde zwar noch zweistellig verloren, doch mit der Zeit nahmen das Selbstvertrauen und das Können zu und konnte mit viel Einsatz und Ehrgeiz in Siege umgesetzt werden.

.
Den ersten Höhepunkt seit Vereinsbestehen gab es am 29.04.1972 zu feiern. Hier gewann unser Team das stark besetzte Olympiaturnier in Pasing. Jedes Jahr wurden die unterschiedlichsten Ausflüge organisiert, die den 1.FC Dillinger nach Bayerbach, Bad Reichenhall, Würzburg, Frankfurt und am 01.05.1975 erstmals ins Ausland nach Rafz in die Schweiz führten, wo man auch auf den bisher berühmtesten Gegner, die Grashoppers Zürich traf. Vom 11.-13.06.1976 wurde das 5-jährige Stammtisch-Jubiläum mit einem Fußballturnier in Untermenzing begangen. Hier waren Mannschaften eingeladen, die man während der Vereinsausflüge kennen lernte. Unsere Freunde aus der Schweiz, der FC Rafz und die Amateurmannschaft von Grashoppers Zürich waren selbstverständlich die Favoriten, trotzdem ging unsere Mannschaft als stolzer Sieger aus dem Turnier hervor. Der Grund war wohl, dass die Schweizer am Vortag das Bier im Hofbräuhaus und dem Platzl nicht so gut vertragen haben.

Nach dem Turnier fand abends im vollbesetzten Kolpinghaus in der Hanebergstraße in Gern eine berauschende Jubiläumsfeier statt. Zum Tanz spielte das Franz Pröbstl-Sextett, als Einlage zog der 1.Münchner Fanfarenzug ein und das bekannte Ingeborg Junghans-Kinderballett erfreute alle Anwesenden. Am nächsten Tag gab es im damaligen Cafe „Zur Sonne" in Feldmoching einen musikalischen Frühschoppen, bei dem die auswärtigen Turnierteilnehmer und Gäste aus der Schweiz, Frankfurt & Würzburg feierlich verabschiedet wurden. Zur Unterhaltung spielten die Vögelbrunner Musikanten und das Bayrische Folkloreduo „Gerda und Hans" (Gerda Steiner & Hans Knörzer) brachte mit Jodlern & Kuhglocken eine Stimmung, die zum Mitsingen aufforderte.

Auch andere Vergnügungen kamen nie zu kurz. Skifahrten, Sportlerbälle und Vatertagsausflüge (mit Fußballspielen) standen ebenso auf dem Programm, wie Sportlerfeste, Spiel ohne Grenzen in Obergrießbach oder Fahrradausflüge ins Dachauer Umland. Auch wurde am Ende eines jeden Jahres immer eine große Weihnachtsfeier organisiert, die bei allen Sportlern großen Anklang fand. Durch die zahlreichen sportlichen und geselligen Veranstaltungen konnten viele gute Fußballer und etwa 100 Mitglieder gewonnen werden, die einen berechtigten Anlass gaben, über einen offiziellen Verein nachzudenken.

Bereits seit 1972 gab es einen Koordinierungsausschuss der Feldmochinger Vereine mit der Bezeichnung „Gesamtvereine München-Feldmoching", deren Sprecher Georg Zech war. Nach mehreren Gesprächen hat sich der 1.FC Dillinger 1974 diesem Ausschuss angeschlossen und gehörte somit zu den 11 Vereinen, die am 26.03.1976 den offiziellen Gesamtverein Feldmoching e.V. gründeten.

Alle Bilder zum Thema "1.FC Dillinger" gibt es in unserer FCF Bildergalerie