JJ: Aktuelle Berichte

„Die Münchner sind doch alle Kampfmaschinen!“ Mit diesem Satz quittierte Valentin, unser Adoptivmitglied aus Mittenwald, beeindruckt und begeistert das Sparring mit unseren Kids vom FC Fasanerie Nord während des diesjährigen Osterevents.

IMG 1865

Am 25.3.17 hatten wir wieder die Möglichkeit den Landeslehrgang Jugend des JJVB auszurichten. Zu unserer großen Freude kamen 60 Teilnehmer, so dass die Matte boomte. Die Jugendreferenten Alex Söhn aus dem FCF und Matze Riedel hielten den Lehrgang und vermittelten mit großem Engagement Faust- und Kniestöße, Weiterführung nach Beinstellen, Gegentechniken nach Hüftwurf und zu guter letzt noch Basistechniken des Bodenkampfes. Sie schafften es Alt und Jung gleichermaßen zu fordern und zu fördern, so dass nie Langeweile aufkam, es aber auch allen großen Spaß bereitete.

In der Pause gab es die Möglichkeit sich mit Gulaschsuppe, Leberkässemmeln und anderen Leckereien zu stärken, bevor es dann in die zweite Halbzeit ging.

Ein herzliches Dankeschön gilt dabei allen fleißigen Köchen und Köchinnen, sowie Backfeen, die uns ein herrliches Buffet bereitet haben! Wir hoffen auch in Zukunft wieder so tolle Lehrgänge ausrichten zu dürfen und danken allen Unterstützern für ihre Hilfe!

Sportliche Grüße

Laura

Am 20. Dezember 2016 fand beim FC Fasanerie eine Gürtelprüfung statt. Geprüft wurden  6 Teilnehmer, Florian zu Gelb, Benjamin zu Orange, Björn und Norbert zu Orange-Grün, Felix zu Grün und Adrian zu Blau. Zumindest war das der Ursprüngliche Plan. Jedoch war das Niveau der Prüfung so gut, dass die Prüfer beschlossen, die beiden Orange-Grün-Gurte direkt mit dem, verdienten, grünen Gürtel zu ehren. 

image

Da Adrian zum Blaugurt antrat wurde ein zweiter Prüfer, der nicht Mitglied bei der Fasanerie sein durfte benötigt. Michael Guttner (3. Dan, Mitglied bei Wolfratshausen, Geretsried und Germering) und Wolfgang Dittmer (2. Dan, FC Fasanerie) nahmen die Prüfung ab. Wie auf dem Foto zu sehen ist, war die Prüfung so gut, dass nicht nur der Nikolaus, sondern auch der Osterhase begeistert waren und Geschenke da ließen. Aber was macht diese Prüfung so außergewöhnlich gut?

Diese Prüfung zeigte, dass die Teilnehmer ihre Techniken im Detail beherrschen und an einem passiven Partner rdemonstrierenkönnen. So war Michael begeistert von Felix' großer Innensichel und wünscht sich Innensicheln dieser Qualität häufiger bei Schwarzgurtprüfungen zu sehen. Prüfung Jugend 19 12 16Aber die Jugendlichen können ihre Techniken nicht nur demonstrieren, sondern vor allem auch anwenden. Das heißt die Technik durchsetzen, gerade wenn der Partner Gegenwehr leistet. Genau darum geht es uns bei einem Kampfsport.

 

Speziell in den Anwendungsaufgaben konnte man das Engagement, das Herzblut und den Schweiß der letzten Monate, wenn nicht Jahre harten Trainings erkennen. So konterte Björn die Frage des Prüfers gegen Ende der Prüfung, ob er noch eine Runde kämpfen wollte, mit: "Klar, ich werd' ja grad erst warm!". Diese Begeisterung fürs Kämpfen konnte man bei allen Teilnehmern in allen Bereichen (Schlagen und Treten, Werfen, Bodenkampf) an der Qualität, Vielfalt und der Kontrolle der Techniken, sowie dem fairen Umgang miteinander sehen. 

image7

Wir Gratulieren unseren Schülern voll stolz zu dieser tollen Leistung und
freuenuns wenn das Training nach der Winterpause weitergeht!
Laurien und Alex

Den Hauptanteil der Vereinsmitglieder in der Ju-Jutsu-Abteilung des FC Fasanerie Nord nehmen zwar die Kinder & Jugendlichen ein, doch auch die Erwachsenenkurse erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sei es nun bei speziellen Selbstverteidigungskursen für Frauen & ältere Menschen oder eben auch nur, um sich als Erwachsener fit zu halten, um nicht gänzlich einzurosten. Auch für diese Personengruppe wird beim FC Fasanerie Nord ein ganz individueller Kurse angeboten.

Foto 02.12.15 19 27 08

Am 19.12.2015 fand die Bayrische BJJ Meisterschaft in Weiden statt. Nach BJJ Regeln startet der Kampf im Stand. Erlaubt sind Würfe, Hebel und Würger aber keine Schläge. Der Großteil des Kampfes, der nach 5 Minuten oder wenn einer aufgibt endet, findet in der Bodenlage statt. In meiner Gewichtsklasse (-82,3) waren 12 Gegner für mich anwedend. Das bedeutet, da nach einfachem KO System gekämft wird, maximal 4 Kämpfe. Ich habe es immerhin ins Halbfinale geschafft und damit den 3. Platz erreicht.

20151219 1715 1