JJ: Aktuelle Berichte

 

Am Sonntag 22. Oktober 2017, müssten vier Mädels, Charlotte H., Sanja, Felizia und Sarah, ihren Coach Adrian und ein Paar Eltern sehr früh aufstehen. Es war nämlich Kampftag und Weiden ist nicht ums Eck. Darüber hinaus war es auch das erste echte offizielle BJJ-Turnier. Also spannend für alle. 

 22712342 1452541531448541 1842372579583860984 o

Leider konnten Alex und ich nicht dabei sein und sind daher den Eltern, Adrian und Andreas Rübesam (Headcoach BJJ Team Herbrechtingen – Pound for Pound, siehe Bild) sehr dankbar für die Betreuung, für das Anfeuern und für die Live-(Video-)Updates durch WhatsApp!

22712816 10210568161141137 1446718118 o 1

Charlotte H. ist leider Krank geworden und konnte deswegen dieses mal nicht kämpfen. Glücklicherweise wissen wir alle, dass Charlotte sehr gut kämpft, und dass sie bei nächstes Turnier wieder dabei ist! 

Obwohl wir nur mit 3 Mädels starten konnten haben sie alle viele Pokalen und Medaillen gesammelt: jede Person 2, also 6 insgesamt. In der eigenen Gewichtklasse sind Sanja und Felizia erste geworden! 2x Gold! Sarah wurde nach einen sehr schwierigen Kampf zweite (1x Silber). Aber hier endete es nicht. In Gegenteil! Diese jungen Frauen wollten unbedingt mehr und haben sich daher entschieden auch in der gewichtsoffenen Klasse zu kämpfen. Das heißt, dass sie gegen wesentlich schwerere und größere Gegner (die übrigens alle Jungs waren) kämpfen müssten. Das Resultat? Sanja hat nach einigen gewonnenen Kämpfen leider in der Finale nach Punkten verloren, aber ihr Gegner konnte sie nicht zur Aufgabe zwingen! Sarah und Felizia gewannen auch ihre erste Kämpfe. Leider mussten sie danach gegeneinander antreten, Sarah gewann diese freundschaftliche Begegnung ;) Auch Sarah verlor im Finale, so dass wir in der offene Klasse 2x Silber und 1x Bronze gescored haben!

22751289 10210567851653400 295468244 o 122766700 10210567878934082 112832804 o 1

Wir sind furchtbar Stolz auf Sanja, Felizia und Sarah! Vor allem da sie nicht nur technisch sauber und kreativ gearbeitet haben, sondern auch schöne double leg takedowns, Armstreckhebel und Cross chokes gezeigt haben.

 22712901 10210568161061135 976725587 o 122712707 10210568160021109 562995550 o 1

Sie und wir freuen uns schon auf das nächsten Turnier in Neuried!

Laurien

Am 3. August war es wieder soweit: Das Bayerncamp 2017 in Burgkirchen ging los! Dieses Jahr waren wir mit einer Große Gruppe. 15 Mitgliedern von FC Fasanerie-Nord hatten mit Freude ihre Sachen gepackt. Wichtig ist auch, auf die Teilnahme von zwei Vätern hinzuweisen. Diese Zwei haben nicht nur geholfen die Kinder zu fahren, sondern auch voll mitgemacht und unserem Team verstärkt.

IMG 20170806 WA0037

Aber am Anfang habe ich „wir haben einen Ruf!“ geschrieben, aber auf was bezieht sich das? Dieses Jahr habt unsere Jugend Mega hart gearbeitet: an ihren Techniken, Kondition, Randori’s und vieles mehr. Das Resultat davon wurde klar während dem Bayerncamp. Nach dem Ersten Training kamen Sarah, Felizia, Sanja und Charlotte zu Alex und mir und schrien mit großem Lächeln: „wir haben einen Ruf!“ Da die Deutsche Sprache nicht meine Muttersprache ist, habe ich an Anfang nicht kapiert was sie meinten. Einen Ruf? Glücklicherweise wurde mir bald erklärt dass jemand nicht mit Sarah Randori machen wollte da sie unter Alex Söhn trainiert. Also: einen Ruf. Obwohl unsere Mädels stolz waren, waren sie auch etwas frustriert und enttäuscht: sie wollen gerne mit anderen rollen.

IMG 20170806 WA0033

Mit Hilfe von Robert Rogger konnten wir ein JJ / BJJ Turnier für die Jugend organisieren. Viele Kids von unterschiedliche Vereinen waren dabei – auch unsere. Auch dieses Mal kämpften die ‚Münchner Kampfmaschinen’ sehr gut! Besonders für Sanja, Felizia und Björn war es speziell, da es der erste Wettkampf war. Trotzdem haben vor allem die Mädels gut bestanden: beide endeten auf dem 1. Platz. Charlotte H. hatte definitv den Wurf des Tages! Sie hat mit einem schönen tomoe-nage (Zirkel-selbstfall-wurf) ihren Gegner geworfen und ist sofort in der Mount gelandet. Außer unseren Kämpfgeist möchte ich über unseren Teamgeist reden. Es gibt große Alters- sowie Körperunterschieden, aber das steht auf keinen Fall einen guten Team Geist im Weg. Im Gegenteil!!! Der starke Zusammenhalt unserer Truppe bedeutet nicht, dass andere Leute ausgeschlossen werden.

IMG 20170806 WA0070

Auch dieses Mal hatten wir ein neues Adoptiv-Mitglied dabei! Das zeigt auch, dass das Bayerncamp ein Event der Exzellenz ist um neue Freunde zu finden. Zum Schluss, spendierte uns das Wetter noch einen Abenteuer! Wahrend der Nacht brachen Gewitter und Regnen los! Und auch zwar heftig! Wir wurden daher gebeten in der Halle zu übernachten und nicht in unseren Zelten zu bleiben. Jeder war total nass! Außer zwei, Björn und Norbert, die herrlich und ungestört weiter geschlafen haben – bis auf sie aufgeweckt wurden um auch in die Halle weiter zu schlafen. Auch solche Abenteuer resultieren in Team-Bonding.

IMG 20170806 WA0002

Wir haben alle viel gelernt, viele neue Freunden gefunden und vor allem viel Spaß gehabt! Bis nächstes Jahr! Oss!

Laurien

IMG 20170806 WA0045

Irgendwann werden wir noch mal rausfinden, was unseren Wolfi eigentlich so antreibt sagten meine Kinder letztens…
….wie auch immer, am vergangenen Samstag, den 23.07.2017 klingelte bei Dittmer´s mal wieder um 6°° in der früh der Wecker und man sah unseren Wolfi emsig durchs Haus flitzen und seine Budo-Sachen packen und im Auto verstauen, für seinen Auftritt bei der „Internationalen Verbandsoffenen Deutschen Kata-Meisterschaft des DDK“ hieß es nichts zu vergessen.
Einfach war es ja für den Auftritt bei den traditionellen Karate-Katas. Es galt einen weißen Aufwärm-Gi mit Gürtel und den sauber gebügelten Wettkampf-Gi mitzunehmen.
Da war das Equipment für die Teilnahme an der freien Waffenkata schon umfangreicher, da hier ein Auftreten als fast voll ausgerüsteter Samurai vorgesehen war. Blaue Zoris für die Füße, ein rotes Unterbeinkleid, ein weißes Shirt, eine rote Hakama-Jake, einen schwarz-weißen Hakama-Obi, eine rote Hakama-Hose, die schwere schwarze Überjacke, der 2 1/2 Meter lange Kyudo-Bogen, der Bogenköcher für die Kyudo-Pfeile und zu guter Letzt natürlich die Hauptwaffe des Samurais, das Katana-Schwert. DSC0540 1024 x 768

„A single twig breaks, but the bundle of twigs is strong“ – Tecumseh

Unsere Abteilungsleiterin und Physiotherapeutin der 1. und 2. Mannschaft FC Fasanerie-Nord, Laura, erzählte uns, dass genau diese zwei Mannschaften Bok darauf haben ein bisschen Kampfsport zu betreiben. Natürlich waren wir sofort interessiert und geehrt da Interesse von einer anderen Sportart immer ein Kompliment ist. Dabei schadet es nicht um ein bisschen Abwechslung rein zubringen und die Chance zu haben von einander lernen zu können. Am Montag Abend den 31.07.2017 ging es dann los.
IMG 2706

Am 26.07.2017 fand die Sommer Ju-Jutsu Prüfung statt. Felix, Sarah, Ronja, Charlotte H., Charlotte S., Felizia und Sanja waren am Start! Da Felix zum Blaugurt antrat, brauchten wir zwei Prüfer. Wolfgang wurde verstärkt durch Michael Guttner (3. Dan, aus dem Ju-Jutsu Verein Yawara-Do in Geretsried). Um 19.00 ging es los und nach über 2 Stunden harter Arbeit hatten alle bestanden. Zwei konnten sogar einen halben Gurt überspringen und haben sich einen Vollgurt verdient.
20476035 1570474463016146 4637741469659760090 n