Es ist vollbracht. Die Schützengesellschaft Lerchenau von 1926 e. V. ist seit dem 01.07.2012 unter das Dach des FC Fasanerie Nord „geschlüpft" und wird unter dem Namen Abteilung „Sportschützen" ihre Tradition weiterführen.

 

Die außerordentliche Mitgliederversammlung der SG Lerchenau trat Mitte Mai zusammen, um die anvisierte Fusion mit dem FC Fasanerie Nord klarzumachen. Nach einstimmigem Beschluss konnten dann die letzten Hürden, wie zum Beispiel die Auflösung des alten Vereins, in Angriff genommen werden.

Zum 01.07.2012 wurden 15 Sportschützen bei den „Fasanen" aufgenommen. Dass der Zusammenschluss so problemlos über die Bühne gegangen ist, verdanken wir unserem ehemaligen Schützenmeister Siegfried Stadler und der Vorstandschaft des FC Fasanerie Nord, so der Leiter der Abteilung „Sportschützen", Michael Hammel.

Die Abteilung „Sportschützen" beim FC Fasanerie Nord ist ein Schützenverein, bei dem Geselligkeit und sportlicher Ehrgeiz ausgewogen sind und den gleichen Stellenwert im Vereinsleben haben. Die Schießabende sind von Mitte Oktober bis Mitte Mai jeden Donnerstag ab 19.00 Uhr im Schützenstüberl der Sportanlage an der Georg-Zech-Allee. Geschossen werden Luftgewehr und Luftpistole – es stehen elf automatische Zehn-Meter-Schießstände zur Verfügung. Kinder (ab 12 Jahre), Jugendliche und Erwachsene sind jederzeit zu einem „Schnupperschießen" herzlich willkommen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.fasanerie-nord.de => Sportschützen

Marianne Zadach

Gruppenfoto s
Die Schützen der Abteilung „Sportschützen" beim FC Fasanerie Nord mit den derzeit amtierenden
Schützenkönigen: Katrin Jonk (Luftgewehr) und Michael Hammel (Luftpistole).