Erläuterungen und Festlegungen zum Datenschutz beim FC Fasanerie-Nord e.V.

(1) Der FC Fasanerie-Nord e.V. erhebt, verarbeitet und nutzt die im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft benötigten personenbezogenen Daten seiner Mitglieder (Einzelangaben über persönliche und sachliche Verhältnisse) unter Einsatz von Datenverarbeitungsanlagen (EDV) zur Erfüllung der gemäß dieser Satzung zulässigen Zwecke und Aufgaben, beispielsweise im Rahmen der Mitgliederverwaltung. Hierbei handelt es sich insbesondere um folgende Mitgliederdaten: Name und Anschrift, Nationalität, Bankverbindung, Telefonnummern (Festnetz und Mobil) sowie E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Lizenz(en), Funktion(en) im Verein.

(2) Als Mitglied verschiedener Sportverbände wie z.B. dem BLSV, dem BSSB und dem BFV ist der Verein verpflichtet, bestimmte personenbezogene Daten dorthin zu melden. Übermittelt werden z.B. Namen, Geburtstag und Abteilung der Mitglieder, bei Vorstandsmitgliedern darüber hinaus auch Funktion, Anschrift, Telefonnummer(n), Faxnummer und E-Mail-Adresse.

(3) Der Verein hat Versicherungen abgeschlossen oder schließt solche ab, aus denen er und/oder seine Mitglieder Leistungen beziehen können. Soweit dies zur Begründung, Durchführung oder Beendigung dieser Verträge erforderlich ist, übermittelt der Verein personenbezogene Daten seiner Mitglieder [Name, Adresse, Geburtsdatum oder Alter, Funktion(en) im Verein etc.] an das zuständige Versicherungsunternehmen.

(4) Im Zusammenhang mit seinem Sportbetrieb sowie sonstigen satzungsgemäßen Veranstaltungen veröffentlicht der Verein personenbezogene Daten und Fotos seiner Mitglieder in seiner Vereinszeitung sowie auf seinen Internetseiten und übermittelt Daten und Fotos zur Veröffentlichung an Print- und Telemedien sowie elektronische Medien. Dies betrifft insbesondere Teilnehmerlisten, Mannschaftsaufstellungen, Ergebnisse und Torschützen, Wahlergebnisse sowie bei sportlichen oder sonstigen Veranstaltungen anwesende Vorstandsmitglieder und sonstige Funktionäre. Die Veröffentlichung/Übermittlung von Daten beschränkt sich hierbei auf Name, Vereins- und Abteilungszugehörigkeit, Funktion im Verein und – soweit aus sportlichen Gründen (z.B. Einteilung in Wettkampfklassen) erforderlich – Alter oder Geburtsjahrgang.

Ein Mitglied kann der Veröffentlichung von Einzelfotos seiner Person jederzeit gegenüber dem Vorstand schriftlich (z.B. per Brief) oder in Textform per E-Mail widersprechen.. Ab Zugang des Widerspruchs unterbleiben weitere Veröffentlichungen in den vereinseigenen Medien oder Übermittlungen an fremde Medien. Der Veröffentlichung seiner personenbezogenen Daten kann er nur dann widersprechen, wenn er belegt, dass ausnahmsweise in einer Person überwiegende schutzwürdige Interesen vorliegen, die der Veröffentlichung entgegenstehen.

Des Weiteren kann ein Mitglied in gleicher Form verlangen, dass einzelne bereits veröffentlichte Fotos von den Internetseiten des Vereins entfernt werden. In dem Verlangen sind alle zu entfernenden Fotos einzeln zu bezeichnen (z.B. per Angabe der direkten Verknüpfung auf das Foto). Der Verein entfernt anschließend alle aufgeführten Fotos von seinen Internetseiten.

(5) In seiner Vereinszeitung sowie auf seinen Internetseitenberichtet der Verein auch über Ehrungen und Geburtstage seiner Mitglieder [ggf. andere Ereignisse mit anderen Daten]. Hierbei werden ggf. Fotos von Mitgliedern und folgende personenbezogene Mitgliederdaten veröffentlicht: Name, Vorname, Vereins- sowie Abteilungszugehörigkeit und deren Dauer und Funktion im Verein. Der Geburtsjahrgang wird nur veröffentlich, wenn der Verein anlässlich eines „runden" Geburtstages eine Ehrung ausspricht. Bei Kindern bis Ende des 13. Lebensjahres wird in der Vereinszeitung und im Internet bei Fotos nur der Vorname und der erste Buchstabe des Nachnamens veröffentlicht. Berichte über Ehrungen nebst Fotos darf der Verein – unter Meldung von Name, Funktion im Verein, Vereins- sowie Abteilungszugehörigkeit und deren Dauer – auch an andere Print- und Telemedien sowie elektronische Medien übermitteln.

Im Hinblick auf Ehrungen und Geburtstage kann das betroffene Mitglied jederzeit gegenüber dem Vorstand der Veröffentlichung/Übermittlung von Einzelfotos sowie seiner personenbezogenen Daten allgemein oder für einzelne Ereignisse schriftlich (z.B. per Brief) oder in Textform per E-Mail (Toni) widersprechen.

(6) Mitgliederlisten werden als Datei oder in gedruckter Form nur soweit an Vorstandsmitglieder, sonstige Funktionäre und Mitglieder herausgegeben, wie deren Funktion oder besondere Aufgabenstellung im Verein die Kenntnisnahme erfordern. Macht ein Mitglied glaubhaft, dass es die Mitgliederliste zur Wahrnehmung seiner satzungsgemäßen Rechte (z.B. Minderheitenrechte) benötigt, wird ihm eine gedruckte Kopie der Liste gegen die schriftliche Versicherung ausgehändigt, dass Namen, Adressen und sonstige Daten nicht zu anderen Zwecken Verwendung finden.

(7) Durch ihre Mitgliedschaft stimmen die Mitglieder der Erhebung, Verarbeitung (Speicherung, Veränderung, Übermittlung) und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten in dem vorgenannten Ausmaß und Umfang zu.

Eine anderweitige, über die Erfüllung seiner satzungsgemäßen Aufgaben und Zwecke hinausgehende Datenverwendung ist dem Verein nur erlaubt, sofern er aus gesetzlichen Gründen hierzu verpflichtet ist. Ein Verkauf von Daten zu Mitgliedern erfolgt nicht.

(8) Änderungen dieser Regelung werden den Mitgliedern mitgeteilt.

Datenschutz / Persönlichkeitsrechte: Stand April 2013: