FC FASANERIE NORD – EIN TRADITIONSVEREIN IM MÜNCHNER NORDEN STELLT SICH VOR:

Der FC Fasanerie Nord kann zwar bei weitem nicht auf ein Alter zurückblicken, welches so mancher Nachbarverein vorzuweisen hat, doch ist er in den letzten Jahrzehnten zu einem festen Bestandteil des Münchner Nordens herangewachsen und kann mit Stolz auf seine sehr erfolgreiche Jugendarbeit in den Abteilungen Fußball, Ju-Jutsu, Schach & Turnen zurückblicken. Es gibt kaum Eltern, die nicht mit den Angeboten des Vereins zufrieden wären und im Nachhinein eine andere Wahl getroffen hätten. Das Gegenteil ist der Fall, stets konnte ihnen das Gefühl vermittelt werden, ihr Kind beim „richtigen“ Verein angemeldet zu haben. Doch wie kam es eigentlich zur Gründung des FC Fasanerie Nord, der sich ganz der Jugendarbeit verschrieben hat und mit seinen nunmehr 5 Abteilungen mittlerweile (Stand: Dezember 2018) 885 Mitglieder (darunter 452 Kinder und Jugendliche Jahrgang 2000 und jünger) zählt?

Am 14.07.1971 trafen sich mehrere fußballinteressierte Spieler in der Bahnhofsgaststätte Dillinger, in dem sich heute das Restaurant „Indian Village“ befindet und man gründete die Stammtischmannschaft 1. FC Dillinger mit Adam Walter als Vorsitzenden und Paul Steber als seinen Vertreter. Beide leiteten die Stammtischmannschaft wie einen ordentlichen Verein. Das erste Freundschaftsspiel wurde zwar noch zweistellig verloren, doch mit der Zeit nahmen das Selbstvertrauen und das Können zu und konnte mit viel Einsatz und Ehrgeiz in Siege umgesetzt werden.

Den ersten Höhepunkt seit Vereinsbestehen gab es am 29.04.1972 zu feiern. Hier gewann unser Team das stark besetzte Olympiaturnier in Pasing. Jedes Jahr wurden die unterschiedlichsten Ausflüge organisiert, die den 1.FC Dillinger nach Bayerbach, Bad Reichenhall, Würzburg, Frankfurt und am 01.05.1975 erstmals ins Ausland nach Rafz in die Schweiz führten, wo man auch auf den bisher berühmtesten Gegner, die Grashoppers Zürich traf. Vom 11.-13.06.1976 wurde das 5-jährige Stammtisch-Jubiläum mit einem Fußballturnier in Untermenzing begangen. Hier waren Mannschaften eingeladen, die man während der Vereinsausflüge kennen lernte. Unsere Freunde aus der Schweiz, der FC Rafz und die Amateurmannschaft von Grashoppers Zürich waren selbstverständlich die Favoriten, trotzdem ging unsere Mannschaft als stolzer Sieger aus dem Turnier hervor. Der Grund war wohl, dass die Schweizer am Vortag das Bier im Hofbräuhaus und dem Platzl nicht so gut vertragen haben.
Nach dem Turnier fand abends im vollbesetzten Kolpinghaus in der Hanebergstraße in Gern eine berauschende Jubiläumsfeier statt. Zum Tanz spielte das Franz Pröbstl-Sextett, als Einlage zog der 1.Münchner Fanfarenzug ein und das bekannte Ingeborg Junghans-Kinderballett erfreute alle Anwesenden. Am nächsten Tag gab es im damaligen Cafe „Zur Sonne“ in Feldmoching einen musikalischen Frühschoppen, bei dem die auswärtigen Turnierteilnehmer und Gäste aus der Schweiz, Frankfurt & Würzburg feierlich verabschiedet wurden. Zur Unterhaltung spielten die Vögelbrunner Musikanten und das Bayrische Folkloreduo „Gerda und Hans“ (Gerda Steiner & Hans Knörzer) brachte mit Jodlern & Kuhglocken eine Stimmung, die zum Mitsingen aufforderte.

Auch andere Vergnügungen kamen nie zu kurz. Skifahrten, Sportlerbälle und Vatertagsausflüge (mit Fußballspielen) standen ebenso auf dem Programm, wie Sportlerfeste, Spiel ohne Grenzen in Obergrießbach oder Fahrradausflüge ins Dachauer Umland. Auch wurde am Ende eines jeden Jahres immer eine große Weihnachtsfeier organisiert, die bei allen Sportlern großen Anklang fand. Durch die zahlreichen sportlichen und geselligen Veranstaltungen konnten viele gute Fußballer und etwa 100 Mitglieder gewonnen werden, die einen berechtigten Anlass gaben, über einen offiziellen Verein nachzudenken.

Bereits seit 1972 gab es einen Koordinierungsausschuss der Feldmochinger Vereine mit der Bezeichnung „Gesamtvereine München-Feldmoching“, deren Sprecher Georg Zech war. Nach mehreren Gesprächen hat sich der 1.FC Dillinger 1974 diesem Ausschuss angeschlossen und gehörte somit zu den 11 Vereinen, die am 26.03.1976 den offiziellen Gesamtverein Feldmoching e.V. gründeten.

Alle Bilder zum Thema „1.FC Dillinger“ gibt es in unserer FCF Bildergalerie

Mit einem Startkapital von 112 Gründungsmitgliedern fand am 23.03.1977 in der Gaststätte Dillinger die Vereinsgründung statt und aus der Stammtischmannschaft wurde der FC Fasanerie-Nord e.V. geboren. Die Wahl der Vorstandschaft ergab folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Adam Walter, 2. Vorsitzender Paul Steber, 1. Kassier Franz Reichenberger, 2. Kassier Wolfgang Lietz und Schriftführer Erwin Stempfer.

Noch im selben Jahr wurde die Satzung verabschiedet, der Verein beim Registergericht München eingetragen und vom Finanzamt die Gemeinnützigkeit anerkannt. Die 1.Herrenmannschaft wurde für die Pokalrunde der Stadtwerke München angemeldet und bereits 1978 spielte man mit Spielerpässen. Das erfolgreichste Jahr in der Pokalrunde stand der Mannschaft bereits ein Jahr später bevor, wo sie den 1. Platz belegen konnte. Im Mathäser (Hasenbergl) wurde ihr in einer großen Pokalfeier von den Stadtwerken der Siegerpokal überreicht.
Bei der Weihnachtsfeier am 08.12.1979 konnte mit Roland Hattenberger ein prominenter Fußballer begrüßt werden, der Profispieler des VfB Stuttgart und Österreichische Nationalspieler war als Ehrengast erschienen. Als Dank und Gegenleistung hat er später unsere Mannschaft zu seinem letzten Bundesligaspiel nach Stuttgart eingeladen. Er besorgte die Eintrittskarten und anschließend waren wir noch bis Mitternacht in seinem Stammlokal seine Gäste. Das 10-jährige Vereinsjubiläum seit Bestehen des 1. FC Dillinger wurde am 25.07.1981 mit einem Fußballspiel der Jubiläumsmannschaft gegen die II. Mannschaft gefeiert. Mittlerweile hatte man auch eine Sportanlage gefunden, auf der die Heimspiele ausgetragen werden konnten. Diese befand sich zwar im 20km entfernten Eschenried, doch alle waren damals sehr froh, denn nun konnte man sich in der C-Klasse anmelden und an der offiziellen Punkterunde teilnehmen, die am 23.08.1981 für den FC Fasanerie Nord begann.

Am 26.06.1982 erfolgte vom Moosacher Motorsport-Club eine Einladung zum „Spiel ohne Grenzen“ in Obergrießbach bei Aichach, die von unserer Mannschaft gerne angenommen wurde. Unter 6 Mannschaften konnte hier der 3.Platz erspielt werden.

Vom 23.-25.07.1982 feierte die SpVgg Feldmoching ihr 50jähriges Vereinsjubiläum mit einem gut besetzten Fußballturnier. Unter 12 Mannschaften war der FC Fasanerie Nord als einziges C-Klassen Team vertreten und musste in der Gruppenphase gegen die weitaus höher spielenden Mannschaften von SpVgg Feldmoching und FC Phönix Schleißheim antreten. Die Überraschung gelang mit einem Sieg gegen den A-Klassen Verein FC Phönix Schleißheim und einem guten 6.Platz im Endresultat.

Im Oktober 1982 fuhr die 2.Mannschaft des FC Fasanerie Nord nach Rafz/Schweiz, um sich in einem Freundschaftsspiel mit der dortigen Mannschaft zu messen. Alle freuten sich auf den internationalen Vergleich, doch der Platz war leider unbespielbar, so dass man sich darauf einigte, die Kräfte in einem Kegelturnier zu messen. Die Rafzer hatten an diesem Tag ihr Visier besser eingestellt und siegten ebenso, wie beim Rückbesuch im Mai 1983, wo sie in München den Sieg in einem Freundschaftsspiel mit nach Hause nehmen konnten.

Vom 9.-10.07.1983 fuhren beide Seniorenmannschaften nach Schönsee/Oberpfalz. Während die 2.Mannschaft mit „Busfahrer Erich“ als Gastspieler ihre Begegnung gewinnen konnte, musste die 1.Mannschaft den Sieg der Heimmannschaft überlassen.

Als Gründungsmitglied vom Gesamtverein Feldmoching e.V. fanden die Herrenmannschaften des FC Fasanerie Nord ab der Saison 1984/1985 ihre sportliche Heimat auf dem neu errichteten Sportplatz an der Georg-Zech-Allee und durch den Bau der Mehrzweckhalle in der Gaststätte Fagana ihr neues geräumiges Vereinslokal. Am 13.06.1987 wurde das 10jährige Bestehen des FC Fasanerie Nord gefeiert, wobei der Verein auf eine Zahl von 265 Mitgliedern blicken konnte. Am Vormittag veranstalteten die Stockschützen ein Asphaltschießen und am Nachmittag standen 4 Freundschaftsspiele auf dem Programm. Gefeiert wurde anschließend am Abend in der Faganahalle. Im Jahre 1990 wurde eine komplette, gut funktionierende 1b-Mannschaft der SpVgg Feldmoching aufgenommen, die bei Bedarf beide Seniorenmannschaften unterstützte und sich mit der Zeit in eine AH-Mannschaft umfunktionierte. Die 1.Mannschaft wurde in der Saison 1993/1994 Meister und schaffte unter Trainer Hans Czarnecki den lang ersehnten Aufstieg in die B-Klasse. Zu Ehren der Mannschaft fand am 18.06.1994 in der Gaststätte Fagana eine große Aufstiegsfeier statt, zu der auch alle passiven Mitglieder eingeladen wurden. Der im Jahre 1985 gegründete Sponsorenkreis bedachte alle Spieler und Funktionäre mit Erinnerungsgeschenken und als zusätzlichen Dank durfte die Mannschaft ein Training im Münchner Olympiastadion durchführen.

Am 13.04.2002 feierte der FC Fasanerie Nord sein 25jähriges Jubiläum und zählte zu diesem Zeitpunkt bereits 579 Vereinsmitglieder, von denen viele zur Feier in der Faganahalle auch erschienen sind. Nach der Begrüßungsrede des 1.Vorsitzenden Georg Hirschberger gratulierte Schirmherr Franz Maget dem FC Fasanerie Nord zu seinem Jubiläum und übergab dann das Wort an den 2.Vorsitzenden Paul Steber, der durch den weiteren Abend führte. Zur Unterhaltung waren die Gruppe Starlight verpflichtet worden, doch auch die Schleißheimer Schlosspfeiffer und die Showgirls des TSV Feldmoching hatten ihre Auftritte. Neben mehreren Ehrungen für treue Vereinsmitglieder gab es auch eine Einlage der Ju-Jutsu-Abteilung zu sehen, bevor eine Tombola mit tollen Preisen den Abend beendete. Auch die Abteilungen Schach & Stockschützen beteiligten sich aktiv an der Jubiläumsfeier und veranstalteten im Juni & Juli eigene Jubiläumsturniere.

Am dem 01.01.2004 wurde vom Sportamt die Benutzungsgebühr für Sportanlagen eingeführt, was für den FC Fasanerie Nord ca. 4500 € Mehrkosten pro Jahr bedeutete. Aus diesem Grund musste die Vorstandschaft reagieren. Eine Erhöhung des Sportbeitrags bei den Senioren- & Juniorenfußballern, sowie den Stockschützen um 10 € war unumgänglich. Der Antrag wurde bei der Jahreshauptversammlung am 23.01.2004 ohne Gegenstimmen angenommen.

Am 23.03.2007 jährte sich das Gründungsdatum des Vereins zum 30. Male. Da jedoch die große Jubiläumsfeier zum 25jährigen Bestehen erst 5 Jahre zurücklag, entschied man sich, den Jahrestag nur im Rahmen einer sportlichen Veranstaltung zu feiern. So wurde am 30.06.2007 ein ganztägiges Fußball-Juniorenturnier ausgetragen, die Stockschützen veranstalteten am Vormittag ebenfalls ein Turnier und die Ju-Jutsu-Abteilung bot am Nachmittag eine Vorführung aus ihrem Kampfsport.

Alle Bilder zum Thema „FC Fasanerie Nord“ gibt es in unserer FCF Bildergalerie

Die 112 Gründungsmitglieder des FC Fasanerie Nord

Albert Georg | Albert Paul | Arens Klaus | Arras Christoph | Arras Georg | Augustin Franz | Bartel Engelbert | Bartenschlager Alfred | Bartz Kurt | Bauer Lothar | Bihler Lorenz | Bihler Sebastian | Blass Georg  | Bletz Bernhard | Bothner Manfred | Boxhorn Ernst | Brey Thomas | Brion Franz | Bronberger Andreas | Buresch Hans | Dillinger Andreas | Dimter Horst | Dinauer, sen. Eduard | Dinauer, jun. Eduard | Dinauer Peter | Eberhard Erich | Edlbauer Walter | Engert Josef | Forster Anton | Franz Georg | Gamperl Ernst | Gerich Franz | Geyer Karl | Giener Franz | Goyarts Gabriel | Grasser, sen. Josef | Grasser, jun. Josef | Gregcevic Iwan | Hartenberger Franz | Heinzlmeir Franz | Herdeis Franz | Höller Anton | Homaier Ernst | Hutter Siegfried | Inzenhofer Horst | Jahrstorfer Cyrill | Kaiser Johann | Karban Rainer | Kauth Peter | Kemeter Georg | Klamert Josef | Klamert Rudolf | Knörzer Hans | Kopp Johann | Kowatsch Jakob | Kratzer Rudolf | Krehan Rüdiger | Kühner Helmut | Leim Michael | Liebisch Hans | Lietz Wolfgang | Ludl Gustav | Ludl Siegfried | Mühlrad Anton | Müller Bernhard | Müller Max | Oberpeilsteiner Karl, jun. | Oberpeilsteiner Karl, sen. | Ott Franz | Pichler Helmut | Ramsberger Kurt | Rank Franz | Reichenberger Franz  | Reichenwallner Ludwig | Riebl Karl | Rieger Manfred | Schäffer Mirko | Schauperl Werner | Schernhammer Alfons | Schmidt Eckbrecht | Schneiker Johann | Schomaker Arnold | Seidl Otto | Steber Bernhard | Steber Matthias | Steber Paul | Stempfer Erwin | Stiegler Ludwig | Strobel Johannes | Sturm Georg | Tafelmayer Karl | Turtl Walter | Vidoni Georg | Viechter Anton | Vogl Josef | Wagner Klaus | Walter Adam | Weicker Roland | Westermeier Max | Wieland Josef | Wimberger Josef | Wirth Anton | Wittmann Horst | Wölfel Gerhard | Wölfel Herbert | Wölfel Robert | Wolfseder Alexander | Wolfseder Josef | Zach Johann
Zahradka Werner | Zehner Roland

Seit 1982 wurde mit dem Aufbau von Juniorenmannschaften begonnen und am 11.09.1982 fand ein erstes Freundschaftsspiel in Hochbrück statt. Mit der Saison 1983/1984 konnte eine A-Junioren Mannschaft angemeldet werden, die in der Dachauer Spielgruppe sofort Beifall und Bewunderung erntete. Bei der Jahreshauptversammlung am 27.01.1983 wurde Siegfried Hutter als Jugendleiter und Eduard Dinauer als Jugendtrainer gewählt.

Zunächst erreichten die A-Junioren als Außenseiter beim großen Dachauer Hallenturnier das Endspiel und stiegen als Tabellenzweiter auf Anhieb in die Kreisklasse auf. Ein A2-Junioren Team wurden nachträglich in der Münchner Gruppe gemeldet, trainiert von Gerd Naumann & Hans Czarnecki und belegte am Ende der Saison den 5. Platz. Die C-Junioren bestritten zu dieser Zeit nur Privatspiele und wurden im Wechsel von Thomas Forstner, Axel Blanz, Stefan Votsch und Anton Steber trainiert. Der unermüdlich arbeitende Jugendleiter Siegfried Hutter konnte zu dieser Zeit bereits stolz auf große Erfolge im Jugendaufbau zurückblicken.

Durch die gute Jugendarbeit und vielen ehrenamtlichen Trainern und Helfern wuchs die Abteilung „Jugendfußball“ immer schneller an. So konnte der FC Fasanerie Nord 1996 schon 200 aktive Kinder und Jugendliche zählen, die in 12 Mannschaften um den Erfolg kämpften. Die Erfolge ließen auch nicht lange auf sich warten. Gewonnene Dachauer Hallenmeisterschaften, Qualifikationen für die Münchner Stadtmeisterschaft und Mannschaften in der höchsten Münchner Jugendspielklasse, um nur einige Erfolge zu nennen. Auch auf internationalem Parkett konnte der FC Fasanerie Nord immer wieder angetroffen werden, so waren unsere Juniorenteams schon auf Turnieren in Itallien, Spanien und Österreich mit dabei.
Neben den Weihnachtsfeiern der E- & F-Junioren veranstaltet der FC Fasanerie Nord seit 1991 auch einen Kinderfaschingsball. Live Musik, verschiedene Spiele und natürlich der Auftritt des Moosacher Faschingsclubs sorgen immer wieder für eine super Stimmung.

Im Jahre 2008 führte der FC Fasanerie Nord unter der Leitung von Andreas Wirth als einer der ersten Vereine im Münchner Norden den Frauenfußball ein. Schnell kam eine E-Junioren Mädchenmannschaft hinzu und derzeit sind drei Mädchenteams und eine Frauenmannschaft für den Spielbetrieb angemeldet.

Gegenwärtig trainieren und spielen über 300 Kinder und Jugendliche in 19 Mannschaften Fußball, die von ca. 40 Trainern betreut werden (Stand November 2011).

Alle Bilder zum Thema „Jugendarbeit“ gibt es in unserer FCF Bildergalerie

Um ein vielseitiges sportliches Angebot für unsere Mitglieder anbieten zu können, wurden im Laufe der Jahre noch verschiedene Abteilungen für Damen und Herren aufgebaut. Stockschützen (1979 – Herren, 1990 – Damen), Ju-Jutsu (1988), Schach (1989-2014), Gymnastik, Tanzen & Turnen (2009), Sportschützen (2012) sowie eine leider nur zwei Jahre bestehende Ju-Jitsu-Abteilung (2000-2002).

Die Abteilungen organisieren und leiten sich durch ihre Abteilungsleitungen selbst und sind eine große Bereicherung für den FC Fasanerie Nord. Durch unsere verschiedenen Sportarten sind ca. 80% der Mitglieder im Verein aktiv tätig und erfüllen den sportlichen Sinn eines Vereins hervorragend.
Des Weiteren haben wir ein ORGA-Team und einen Sponsorenkreis. Das ORGA-Team mit seinen ca. 20 Mitgliedern organisiert für die Jugendabteilung das große Sommerturnier, die Weihnachtsfeiern, den Kinderfaschingsball, das Hallenturnier, sowie den Stand beim Faschingstreiben vom Gesamtverein. Der Sponsorenkreis mit seinen 20-25 Mitgliedern organisiert und bezuschusst jedes Jahr den Vatertagsausflug und das Schafkopfturnier, das jedes Jahr am letzten Freitag im November in der Gaststätte Fagana stattfindet. Zusätzlich werden Turniere, Grillfeste, Trainingslager, Vereinsausflüge oder eine besondere Leistung einer Abteilung finanziell unterstützt. Somit ist die ganze Vereinsarbeit auf mehreren Schultern verteilt und unsere Vorstandschaft kann für ihre umfangreiche Vereinsarbeit entlastet werden.

Alle Bilder zum Thema „Abteilungsgründungen“ gibt es in unserer FCF Bildergalerie

Bereits in den Jahren 1985-1990 wurde damit begonnen, eine eher unregelmäßig erscheinende Vereinszeitschrift in der Größe DIN A 5 zu erstellen. Alle 39 Ausgaben sind im Jahre 2011 wieder entdeckt worden und auf der Homepage des FC Fasanerie Nord abrufbar. Das damalige vierköpfige „Gustl-Team“ hatte keine Mühen und Kosten gescheut, die Fußballabteilung gehörig durch den Kakao zu ziehen und mit Axel Blanz einen genialen Karikaturisten gefunden, der hier seinen oftmals „schrägen“ Ansichten einer Fußballmannschaft freien Lauf lassen konnte. Dem Redaktionsteam gehörten weiter noch Werner Freytag, Anton Steber und Helmut Wolf mit an.

Die heutige Vereinszeitung „Der Fasan“, die seit 1996 erscheint, wird ¼-jährlich an alle Mitglieder und Werber verteilt. In dieser Zeitschrift haben die Vorstandschaft und alle Abteilungen für Informationszwecke zugeordnete Seiten zur Verfügung. Dadurch werden alle Mitglieder und auch die Öffentlichkeit über den Verein bestens informiert und auf dem Laufenden gehalten. Verantwortlich für die Erstellung sind die Vorstandschaft und alle Abteilungsleiter. Die redaktionelle Arbeit wird hierbei primär von Christine Zillhardt-Werner übernommen. Die Auflage liegt bei derzeit 770 Exemplaren pro Ausgabe (Stand: Ausgabe 3/2013).

Der seit Sommer 2009 tätige Pressesprecher Helmut Weltmaier ist für die Artikelveröffentlichung in der örtlichen Presse zuständig. Er erstellt einen Terminplan und alle Abteilungen senden ihm ihre Artikel, die dann von ihm in überarbeiteter Form an die Presse (Nordrundschau, Hallo München, Lokal-Anzeiger) weitergeleitet werden. Durch diese Veröffentlichungen werden nicht nur die Mitglieder, sondern auch die breite Öffentlichkeit regelmäßig mit abwechslungsreichen und interessanten sportlichen Artikeln informiert. Seit Sommer 2010 wird von ihm auch das kostenlose Online-Angebot des Münchner Wochenblattes (WOBL) zur Veröffentlichung von Artikeln und Fotos in Anspruch genommen und hat sich zu einer sehr beliebten Informationsquelle entwickelt. 

Ab der Ausgabe 4/2013 erscheint der Deckel des Fasans in Farbe und in jeder Ausgabe gibt es ein neues, aktuelles Titelfoto zu sehen. Die Verantwortung für das Design hat Volker Klein übernommen, der bereits zu Juniorenzeiten beim FC Fasanerie Nord Fußball gespielt und jetzt als Spielervater wieder den Weg zurück zu seinem Verein gefunden hat.

Die Homepage des FC Fasanerie Nord wird vom Webmaster Klaus Steber betreut und immer auf dem neuesten Stand gebracht. Ein Internetauftritt gehört in der heutigen schnelllebigen Zeit einfach zu jedem aufstrebenden Verein, denn über dieses Medium können sich nicht nur die Mitglieder, sondern alle die den Verein kennen lernen möchten, informieren. Einfach mal reinschauen, es lohnt sich auf alle Fälle: http://www.fasanerie-nord.de

Alle Bilder zum Thema „Pressearbeit“ gibt es in unserer FCF Bildergalerie

Die vielen Aufgaben und Pflichten, die ein Verein mit sich bringt, werden beim FC Fasanerie Nord nicht nur durch die gewählten Vorstände erledigt, sondern auf vielen Schultern verteilt. Insgesamt 15 Funktionäre bilden das Rückgrat des Vereins, wobei die vielen ehrenamtlichen Juniorentrainer und das ORGA-Team in dieser Liste noch nicht einmal enthalten sind. Die vielen Aufgaben und Pflichten, die ein Verein mit sich bringt, werden beim FC Fasanerie Nord nicht nur durch die gewählten Vorstände erledigt, sondern auf vielen Schultern verteilt. Insgesamt 15 Funktionäre bilden das Rückgrat des Vereins, wobei die vielen ehrenamtlichen Juniorentrainer und das ORGA-Team in dieser Liste noch nicht einmal enthalten sind.

Hauptverein
1.VorstandAdam Walter1977-1995
 Jakob Wersching1995-1997
 Heinrich Sturm1997-1999
 Georg Hirschberger1999-2007
 Walter Schmidkonz2007-jetzt
   
2.VorstandPaul Steber1977-1999
 Heinrich Sturm1999-2001
 Walter Schmidkonz2001-2007
 Werner Freytag2007-2016
 Peter Müller2017-jetzt
   
3.VorstandRoland Scherdel2002-2005
 Werner Freytag2005-2007
 Roland Scherdel2007-2011
 Peter Müller2011-2016
 Andres Wirth2017-jetzt
   
1.JugendleiterPaul Steber1982-1983
 Siegfried Hutter1983-1987
 Paul Steber1987-1991
 Roland Scherdel1991-1993
 Michael Buchwieser1993-1997
 Ludwig Kaiser1997-2000
 Roland Scherdel2000-2001
 Siegfried Hutter2001-2002
 Günter Hockl2002-2003
 Michael Enders2003-jetzt
   
2.JugendleiterGerd Naumann1983-1991
 NN Eberwein1991-1993
 Jakob Wersching1993-1995
 Dieter Gäbelein1995-1997
 Roland Scherdel1997-2000
 Harald Tomuscheit2000-2001
 Günter Hockl2001-2002
 Michael Enders2002-2003
 Ralf Joesalu2003-2009
 Lukas Bergmann2009-2010
 Michael Buchwieser2010-2018
 Dominik Glöbl2019-2021
   
1.SchriftführerErwin Stempfer1977-1979
 Manfred Rieger1979-1995
 Jörg Grosse-Dunker1995-1999
 Anton Steber1999-jetzt
 Anton Steber1999-2018
 Peter Lauck2019
 Bastian Gunkel2020-jetz
   
2.SchriftführerStephan Scheyhing2001-2003
 Christine Zillhardt-Werner2003-jetzt
   
1.KassierFranz Reichenberger1977-1979
 Wolfgang Lietz1979-1985
 Alexander Wolfseder1985-1991
 Gerd Naumann1991-2001
 Max Bauer2001-jetzt
   
2.KassierWolfgang Lietz1977-1979
 Franz Reichenberger1979-1983
 Karl Oberpeilsteiner1983-1997
 Iwan Hazler1997-1999
 Max Bauer1999-2001
 Gerd Naumann2001-2003
 Harald Sussitz2004-2010
 Andrea Sturm2010-2018
 Michael Wirth2019-jetzt
   
1.TL – HerrenAdam Walter1977-1985
 Bernd Bletz1985-1989
 Adam Walter1989-1991
 Siegfried Hutter1991-1995
 Werner Galonska1995-1997
 Peter Amort1997-2003
 Thomas Jonk2003-2005
 Wolfgang Lauter2005-jetzt
   
2.TL – HerrenBernhard Kratzer1991-1995
 Michael Mücke1995-2001
 Thomas Jonk2001-2003
 Rudolf Girstmair2003-2006
 Günter Hockl2006-2014
 Junker Benedikt2015-2016
 Richard Daser2017-jetzt
   
1.TL – Herren 1bWalter Sauer1989-1991
   
1.TL – SeniorenRichard Daser1991-1995
 Werner Freytag1995-2003
 Wolfgang Lauter2003-jetzt
   
2.TL – SeniorenWerner Freytag2002-2006
 Peter Müller2006-jetzt
   
BeiräteKarl Oberpeilsteiner1977-1981
 Klaus Wagner1977-1979
 Herbert Wölfel1977-1985
 Christoph Arras1977-1981 & 1991-1997
 Josef Wimberger1979-1983 & 1985-1987
 Werner Zahradka1981-1991
 Werner Schauperl1981-1985
 Siegfried Hutter1983-1985
 Josef Eckl1985-1991
 Werner Freytag1985-1989
 J.Wimberger1985-1987
 Otto Naumann1987-1991
 Heinz Aßmus1989-1991
 Bernhard Bletz1991-1997
 Christoph Arras1991-1997
 Rudolf Girstmair1997-2003
 Hubert Lichtl1997-1999
 Walter Schmidkonz1999-2001
 Peter Sturm2001-2003
 Harald Tomuscheit2003-2013
 Marianne Zadach2014-2018
 Andreas Lämmermann2019-jetzt
 Winfried Sieger2003-2005
 Peter Müller2005-2010
 Erich Lutz2011-2012
 Thomas Jonk2013-jetzt
   
RevisorenFranz Rank1977-1983
 Werner Zahradka1977-1981
 Georg Franz1977-1979
 Manfred Bothner1979-1981
 Helmut Reitzmann1981-1995
 Cyrill Jahrstorfer1981-1995
 Franz Reichenberger1983-1999
 Manfred Rieger1995-2005
 Heinz Aßmus1995-2001
 Peter Urbanek1999-2013
 Michael Buchwieser2001-2010
 Heinrich Sturm2005-2013
 Andreas Wirth2014-2016
 Johann Ipfelkofer2017-2021
 Andreas Ganshorn2013-jetzt
Stockschützen (Gründung Herren 1979, Gründung Damen 1990)
1.AbteilungsleiterWerner Schauperl1979-1984
 Georg Blass1984-1996
 Otto Naumann1996-1998
 Bernhard Bletz1998-2005
 Gerhard Poschmann2006-2019
 Brigitte Bletz2020-jetzt
2.AbteilungsleiterGeorg Blass1979-1983
 Otto Naumann1984-1996
 Bernhard Bletz1996-1998
 Otto Naumann1998-2005
 Christa Arras2005-2017
 Brigitte Bletzt2018-2019
 Buchner Ludwig2020-jetzt
Ju-Jutsu (Gründung 1988)
1.AbteilungsleiterWolfgang Folly1988-2001
 Alexander Ecker2001-2005
 Thomas Haninger2005-2010
 Christian Haninger2010-2013
 Alexander Ecker2013-2015
 Laura Melbig2015-2018
 Florian Schumayer2018-2021
2.AbteilungsleiterHeinz Aßmus1988-1994
 Hans Bader1994-1996
 Andreas Asenkerschbaumer1996-1998
 Harald Bujotzek1998-2001
 Christian Haninger2001-2010
 Thomas Haninger2010-2012
 Wolfgang Dittmer2013-2018
 Laura Melbig2018-jetzt
Schach (Gründung 1989, Auflösung 2014)
1.AbteilungsleiterRudolf Klamert1989-1995
 Norbert Mandelkau1995-2009
 Mike Jäger2009-2014
2.AbteilungsleiterGerhard Daum1989-1993
 Norbert Mandelkau1993-1995
 Karl Tafelmayer1995-2009
 Rudolf Klamert2009-2013
 Daniel Krader2011-2014
   
Ju-Jitsu (Gründung 2000, Auflösung 2002)
1.AbteilungsleiterHorst Mitgutsch2000-2002
2.AbteilungsleiterSabine Gerich2000-2002
   
Turnen (Gründung 2009)
1.AbteilungsleiterDoris Oberländer2009-jetzt
2.AbteilungsleiterMichael Schaletzky2009-jetzt
   
Sportschützen (Gründung 2012)
1.AbteilungsleiterMichael Hammel2012-2018
1.AbteilungsleiterKatrin Jonk2018-jetzt
2.AbteilungsleiterZadach Marianne2012-2019
2.AbteilungsleiterHelmut Schubert2020-jetzt
 

Nicht nur durch die sehr gute Jugendarbeit, sondern auch durch die verstärkte Bebauung der Fasanerie in den letzten Jahren, konnte der FC Fasanerie Nord seine Mitgliederzahlen kontinuierlich steigern. Obwohl es in den Sportbekleidungen immer noch keine Handytaschen gibt und der Mobilfunkausbau in den Turnhallen und auf den Sportplätzen nur sehr schleppend vorangeht, hat der Verein vor allem in den verschiedenen Jugendbereichen enormen Zulauf.

23.03.1977:110 Gründungsmitglieder
01.01.1978:108 Mitglieder
01.01.1980:120 Mitglieder
01.01.1982:128 Mitglieder
01.01.1983:173 Mitglieder
01.01.1987:260 Mitglieder
01.01.1988:311 Mitglieder
01.01.1989:307 Mitglieder
01.01.1991:388 Mitglieder
01.01.1993:461 Mitglieder
01.01.1995:529 Mitglieder
01.01.1996:550 Mitglieder
01.01.1997:582 Mitglieder
01.01.1999:537 Mitglieder
01.01.2000:537 Mitglieder
01.01.2001:565 Mitglieder
01.01.2002:579 Mitglieder
01.01.2003:566 Mitglieder
01.01.2004:566 Mitglieder
01.01.2005:606 Mitglieder
01.01.2006:614 Mitglieder
01.01.2007:590 Mitglieder
01.01.2008:549 Mitglieder
01.01.2009:621 Mitglieder
01.01.2010:650 Mitglieder
01.01.2011:722 Mitglieder
01.01.2012:753 Mitglieder
01.01.2013:822 Mitglieder
01.01.2014:836 Mitglieder
01.01.2015847 Mitglieder
01.01.2016805 Mitglieder
01.01.2017814 Mitglieder
01.01.2018827 Mitglieder
01.01.2019885 Mitglieder

Zur Pflege des Vereinslebens wurden für alle Mitglieder noch weitere Veranstaltungen und Ausflüge durchgeführt, die teilweise auch heute noch das Vereinsleben abrunden:

    • Skiausflüge – teilweise mit Übernachtung und Skirennen
    • Sportlerbälle im Kolpinghaus, Kinderfasching in der Mehrzweckhalle
    • Vatertagsausflüge mit Bus, Traktor oder Pferdewagen
    • Radausflüge ins Dachauer Umland
    • Jugendsportfeste mit Grillfest in der Volksschule Fasanerie
    • Anton-Wirth-Gedächtnis Turnier
    • Fisch- & Kesselfleischessen bei Familie Bihler im Festzelt
    • Schafkopfrennen & Watt-Turnier im Vereinslokal
    • Fußball Sommer – & Hallenturniere der D-, E & F-Junioren
    • Weihnachtsfeiern für die E & F-Junioren mit einer großen Tombola
    • Ausflüge, verbunden mit Fußballspielen in , Bayrisch-Zell, Bad-Reichenhall, Bayerbach, Kirchheim/Würzburg, Niederbrechen/Frankfurt & Rafz/Schweiz
    • Teilnahme am Feldmochinger Rosstag & Dorffasching, sowie seit 2009 auch an der Gewerbeschau

Alle Bilder zum Thema „Vereinsveranstaltungen“ gibt es in unserer FCF Bildergalerie