Aktuelles

U19-Junioren (Jg. 2004/2005) Saison 2022/2023

Erfolgreicher FCF Nachwuchs

Die Junioren des FC Fasanerie-Nord schweben auf Wolke 7. Noch nie waren die Mannschaften so gut platziert, wie in der Saison 2022/2023. Die U19 stehen ebenso, wie die U17 nach der Hinrunde auf dem 1.Tabellenplatz und steigen zur Rückrunde in die Kreisliga auf. Aber auch alle anderen Jugendmannschaften zeigten klasse Fußball

Weiterlesen »
E-Mädchen-Fussball

Die erste Hinrunde der U11 Juniorinnen

Die erste Hinrunde im Pflichtspielbetrieb der neu gegründeten U11 Juniorinnen ging am 12.11. mit dem letzten Spiel gegen die Mädels vom FC Stern zu Ende. Bei einem Blick auf die aktuelle Tabelle könnte man Zweifel ob des sportlichen Erfolgs entwickeln, doch aus Sicht der Trainer ist die Situation und vor allem die sportliche Entwicklung der Mädels sehr positiv.

Weiterlesen »

Spiele

Laden...

Jugendleitung

Weitere Infos...

Du hast bereits Fußball im Verein gespielt oder fängst neu an? Der FCF bietet fussballinteressierten Jungs und Mädchen eine sportliche Heimat

Durch ein kostenloses und unverbindliches Probetraining kannst du das Team und die Trainer näheren kennenlernen. Wenn du Interesse an einem Probetraining oder sonstige Fragen hast, wende Dich bitte an unsere beiden Jugendleiter Franz und Michi. Sie beantworten alle Fragen.

Ab Mai 1982 wurde beim FC Fasanerie Nord mit dem Aufbau einer A-Junioren Mannschaft begonnen. Die beiden Vorsitzenden Adam Walter & Paul Steber verteilten in der ganzen Fasanerie Werbezettel und luden alle Jugendlichen von 14-17 Jahren zu einem Probetraining auf den Roten Platz hinter der Schule an der Feldmochinger Straße ein. Von Woche zu Woche wurden es mehr Fußballer, so dass am 11.09.1982 ein erstes Freundschaftsspiel gegen den FC Hochbrück ausgetragen werden konnte. Bei der Jahreshauptversammlung 1983 wurde Siegfried Hutter zum Jugendleiter und Eduard Dinauer zum ersten Junioren Trainer beim FCF bestimmt. Der Grundstein für ein ergolgreiches Kapitel beim FCF wurde gelegt.

In den 90er Jahren erlebt der Jugend-Fußball beim FCF einen wahren Boom. Mit 7 gemeldeten Juniorenmannschaften in der Saison 1993/1994 setzt ein Aufwärtstrend ein, der auch in den nächsten Jahren noch anhalten soll. Speziell in den ganz jungen Jahrgängen rennen dem FC Fasanerie Nord die Spieler die Türen ein. Mit der steigenden Anzahl an Mannschaften wurden auch immer mehr Meisterschaften gefeiert. Der Trend setze sich auch im nächsten Jahrzehnt fort und so hatte man in der Saison 2009/2010 mit der Rekordzahl von 14 Mannschaften so viele Teams, wie noch nie am Start.

Früh erkannte man beim FC Fasanerie Nord, dass nicht nur Jungs Spaß am Fußball haben und so startet man zeitgleich mit dem Frauenfussball auch den Aufbau von Mädchenmannschaften. Die erste E-Juniorinnen Mannschaft begannen in der Saison 2008/2009 mit dem Ligabetrieb. Die Anzahl der fußballbegeisterten Mädels stieg rasant an und man konnte immer mehr Mädchenmannschaften für den Ligabetrieb anmelden. Und die Mädels haben nicht nur Spaß beim Fußball sondern sind auch sehr erfolgreich. Neben diversen Meisterschaften und 1.Plätzen bei Winter- und Sommerturnieren ist man im Verein besonders stolz auf den zweiten Platz bei der ewigen Bestenliste der Mädchen beim Merkurcup.

Viele Trainer, Co-Trainer, Helfer und Betreuer arbeiteten und arbeiten bis heute unermüdlich mit großem Einsatz Woche für Woche mit den vielen jungen Fußballern an deren spielerischer Entwicklung und dem gemeinsamen Erfolg aller Mannschaften. Nicht zuletzt dadurch entwickelte sich im Laufe der Jahre eine strukturierte und fortschrittliche Nachwuchsarbeit, auf die der FC Fasanerie-Nord zu Recht sehr stolz sein kann. Neben dem eigentlich Fußball vermitteln unsere Trainerinnnen und Trainern den Kindern auch Werte dem respektvollen Umgang untereinander und Fairplay.

Heute tragen über 400 Kinder und Jugendliche das Trikot des Vereins und spielen und trainieren jede Woche mit viel Spaß und Ehrgeiz um Aufstieg oder Klassenerhalt in ihren jeweiligen Spielklassen. Mit dieser Nachhaltigkeit beschreitet der Verein den richtigen Weg für viele weitere Jahre erfolgreicher Jugendförderung.